__________________________
Software
GDB
Geodätische Datenbank
Geodetic Database

Zur Speicherung von Punkten und Objekten steht eine speziell auf Vermessungsbedürfnisse zugeschnittene Koordinatendatenbank zur Verfügung. Sie stellt eine eigenständige Anwendung dar, ohne ODBC-Anbindungen.

Das Problem bei der Anlage einer Koordinatendatenbank ist weniger die Speicherung und Verwaltung der Daten, als vielmehr das Wiederfinden von Koordinaten. Koordinaten sind Messwerte und somit ergeben sich auch bei logisch identischen Punkten unterschiedliche Koordinatenwerte – wenn diese aus unterschiedlichen Messungen stammen. GDB löst dieses Problem mit Hilfe einer Fangradiussuche. Dies gewährleistet auch, dass mehrfach gemessene Punktkoordinaten i.d.R. nur einmal gespeichert werden und immer identisch sind (was auch für die Objekte gilt). Neben der Suche an Hand von Koordinaten lassen sich Punkte und Objekte auch an Hand einer «Punktnummer» wiederfinden, Objekte zusätzlich auch mit einem Objektnamen. Objekte sind derzeit nur als Polygone definiert.

Die Performance der Datenbank kann an Hand diverser Parameter an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden. Die theoretische Kapazität liegt bei rund 1 Mrd. Punkten und Objektpunkten. Eine in Bearbeitung befindliche Datenbank kann in einem verschlüsselten Archiv abgelegt werden; mehrere Datenbanken lassen sich koppeln.




_______________________________________________________________________
Copyright © 2004 – 2015 Dipl.-Ing. Johannes Gruß, Gerolstein
Alle Rechte vorbehalten
Irrtum und Änderungen vorbehalten
webmaster@jgic.de


 


 

 

 

Home

 

Software

 

Curriculum

 

Links

 

Impressum

 

 

 

GLV

TRAF

MAOP

GDB

 

 

 

 

Last Update:

06.01.2015